Praxis K. Laubach

home

Impressum

Datenschutz

sitemap

Physiologie · Psychophysiologie · Tiefenpsychologie   |   menssensus®  Verfahren   |   Beratung · Therapie · Training · Entwicklung · Forschung

menssensus

®

Institut für Kopulative Humanforschung

Praxis K. Laubach - Blog

aa back home

Übersicht

Ernährung

Gesundheit

 

Psychologie   

 

Schokolade (Kakao) - mehr als nur Nervennahrung .......

chocolates-2492183_640

 

Diverse Studien rund um den Globus weisen zunehmend darauf hin, dass dunkle Schokolade, die einen deutlich höheren Kakaoanteil hat als Milchschokolade, Herz, Gefäße, Gedächtnis und Psyche stärkt.

Hauptverantwortlich werden hierfür die im Kakao enthaltenen Catechine, die zu den Flavonoiden gehören, gemacht. Sie würden den Körper nicht nur vor Stresshormonen schützen, sondern auch diverse Bakterien-stämme abtöten und Entzündungen vorbeugen. Darüber hinaus enthalte dunkle Schokolade mehr Antioxi-dantien als diverse Früchte. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link

chocolate-993319_640

Jenseits sonstiger Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Antioxidantien etc. gehen wir ferner davon aus, dass auch die enthaltenen Mineralstoffe eine entscheidende Rolle spielen. So hat Kakao z.B. viel Magnesium. Schauen wir uns nur einige der Wirkungen von Magnesium aus Kapitel II an, dann finden wir für die physische Ebene „Magnesium steigert die Durchblutung, dichtet die Gefäßwände ab, erweitert die Herzkranzgefäße und verbessert so die Leistung des Herzmuskels. Es fördert die Festigkeit und Härte der Knochen, ist beteiligt am Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel und beugt Gewebs- und Gefäßverkalkung vor“, sowie für die mentale Ebene „Magnesium beruhigt und entspannt. Es verleiht ein friedliches Gemüt und wirkt gegen Nervosität, Ängstlichkeit, Hypochondrie, Schizophrenie und dämpft Erregung, Gereiztheit und Aggressivität. Magnesium erhöht die Belastbarkeit“, und schon finden wir die zuvor aufgeführten Bereiche Herz, Gefäße, indirekt auch Gedächtnis und die Psyche im positiven Sinne wieder. Zudem enthält Kakao viel Kalium, Mangan, Kupfer, Eisen, Zink, Chrom, Nickel, Molybdän und Bor. Kalium ist wichtig für die Energieproduktion, hat Einfluss besonders auf die Reizleitung des Herzmuskels, fördert das Selbstwertgefühl und hilft, sich von Depressionen etc. zu befreien, um hier nur einige Funktionen zu nennen. Mangan aktiviert Entgiftungsenzyme, beeinflusst das Herz, die Herztätigkeit, fördert den Fettstoffwechsel und senkt den Blutzuckerspiegel. Molybdän ist für unser Immunsystem sehr wichtig, da es eine bakteriostatische Wirkung hat, Chrom regt den Fettstoffwechsel an, senkt den Cholesterinspiegel und ist auch für die Entgiftung und Entsäuerung des Organismus von Bedeutung, und so weiter und so fort ……….

Kategorien

 

Ernährung

Allgemein (1)

Rezepte (1)

Lebensmittel (5)

Gesundheit

Allgemein (3)

Heilpflanzen, Kräuter Gewürze (3)

 

Psychologie (7)

……. ich denke, Sie erkennen schon anhand dieser wenigen Beispiele die positive Wirkung des Kakaos aufgrund der enthaltenen Mineralstoffe - auch Eisen, Kupfer, Nickel, Zink und Bor haben ihre wichtigen Aufgaben und die Kakaobohne enthält von allen viel -, und es bleibt fraglich, welche Inhaltsstoffe nun tatsächlich maßgeblich für die gesundheitsfördernde Wirkung sind. Letzten Endes aber ist entscheidend, dass es so ist, egal welche Inhaltsstoffe in welchem Maße dazu beitragen. Doch sollten Sie im Falle von Schokolade eine mit möglichst hohem Kakaoanteil (70% - 90%) nehmen. Alternativ können Sie eine heiße Schokolade (siehe Hinweis Folgeseite) trinken, je nach Belieben mit einem gering (er) fluoridhaltigen Wasser, Milch - die idealerweise aus bekannter Herkunft und frei von synthetischem Vitamin D sein sollte - oder einer Mischung aus beidem.

 

Hinweis:

 

 

Nehmen Sie aber bitte kein Kakaogetränk wie Kaba fit o.ä., sondern ein reines Kakaopulver und süßen die Schokolade bei Bedarf mit Rohrohrzucker selbst. Solche Fertigpulver haben nur wieder unnötig Zusätze, zumeist auch höchstwahrscheinlich synthetisches Vitamin D enthaltenes Milchpulver, und werden in aller Regel mit Weißzucker gesüßt, der so gut wie keine Mineralstoffe mehr enthält. Wer seine Schokolade auf vollkommen natürliche Weise herstellen möchte, findet im Internet sogar Händler, die Kakaobohnen oder reine Kakaomasse anbieten, zumeist aus BIO-Anbau.

 

Unter folgenden Links finden Sie derartige Artikel zum Beispiel:

 

 

cacao-bean-2522918_640

 

 

 

 

 

 

cacaobag-2608928_640

..... und wenn Sie wissen möchten, was es braucht, damit der Kakao seine volle Wirkung entfalten kann, und was Ihr Organismus generell tatsächlich benötigt, damit Sie nachhaltig zu Gesundheit - Wohlfühlgewicht - Mentale Stärke & Ausgeglichenheit finden, dann finden Sie mehr Informationen auf anderen Seiten, aber vor allem in dem Buch zu Phase I des menssensus Verfahrens, einem Anwenderhandbuch, in dem Ihnen einzigartiges Wissen auf verständliche Weise dargestellt wird.

 

Wenn Sie möchten, schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Beitrag, den wir dann veröffentlichen

home

Praxis

Impressum

sitemap

Themenseiten

Kopulative Humanforschung

menssensus Verfahren

menssensus Institut