Praxis K. Laubach

home

Impressum

Datenschutz

sitemap

Physiologie · Psychophysiologie · Tiefenpsychologie   |   menssensus®  Verfahren   |   Beratung · Therapie · Training · Entwicklung · Forschung

menssensus

®

Institut für Kopulative Humanforschung

facebook-button google-plus-icon twitter_button
BLOG

aa back home

Übersicht

Ernährung

Gesundheit

 

Psychologie   

Artischocke

Kategorien

 

Ernährung

Allgemein (1)

Rezepte (1)

Lebensmittel (5)

Gesundheit

Allgemein (1)

Kräuter (1)

 

Psychologie (7)

Artichocke 2
artichokenherzen

Die Artischocke, mehr als nur ein Lebensmittel .......

Artischocken (Cynara scolymus L.) gehören zu den Heilpflanzen, denn sie fördern die Arbeit von Leber und Galle, senken den Cholesterinspiegel und können auch bei Diabetes unterstützend helfen. Die Artischocke wirkt leberregenerierend, leberschützend (antihepatotoxisch / hepatoprotektiv) und leberstärkend, cholesterin-senkend, gallefördernd, blutzuckersenkend und verdauungsfördernd. Sie fördert das Wachstum der Leberzellen und löst Cholesterinablagerungen. Zudem dienen Artischocken der direkten Entgiftung durch Bindung von Giften.

Besonders interessant also sind Artischocken bei:

- Entgiftung

- Diabetes

- Hoher Cholesterinspiegel

 

Es gibt vier Alternativen, Artischocke bzw. ihre Inhaltsstoffe zu beziehen

1. Artischockenextrakt-Kapseln

2. Frischpflanzenpresssaft

3. Artischockenherzen o.ä. als Konserve

als die industriell hergestellten Varianten, oder Sie bevorzugen die natürliche Variante

4. Artischocke als Speise selbst zubereiten

 

Ich muss gestehen, ich selbst habe sie noch nie gekocht, sondern wenn dann Artischockenherzen in der Dose gekauft, wobei ich sie auch höchst selten zu mir genommen habe. Damit habe ich entweder etwas verpasst, oder sie nicht benötigt bzw. die ihr innewohnenden besonderen Inhaltsstoffe aus anderen pflanzlichen Lebensmitteln* wie z.B. den Kräutertees bezogen. Immerhin stand sie vor dem globalen Welthandel in unseren Breitengraden auch nicht zur Verfügung, haben also sehr offensichtlich auch unsere Vorfahren die ihr innewohnenden besonderen Inhaltsstoffe aus anderen pflanzlichen Lebensmitteln* bezogen, so dass ich von einer dauerhaften Anwendung von industriell hergestellten Produkten wie Kapseln oder Frischpflanzenpresssaft eher abraten, und zu dem gelegentlichen Verzehr der Frucht selbst, entweder aus der Konserve oder idealerweise eigens zubereitet, raten würde. Frischpflanzenpresssaft von Unternehmen wie z.B. Schoenenberger enthalten zwar zumindest gemäß der Inhaltsangaben keinerlei Zusätze, auch keine Konservierungsstoffe, doch bleibt fraglich, ob tatsächlich Null Zusätze enthalten sind oder nur solche Mengen oder Arten, die nicht deklarierungspflichtig sind?

Falls auch Sie noch nie Artischocke selbst zubereitet haben, dies aber nun nachholen möchten, finden Sie unter folgendem Link https://www.youtube.com/watch?v=gLbfy_l4al8 eine Video-Anleitung hierfür. Ich persönlich würde allerdings auf Essig verzichten und weniger Salz nehmen, als in dem Video dargestellt. Leckere Rezepte für Vor- & Hauptspeisen, Saucen & Dips sowie eine weitere Kochanleitung, die auf Essig verzichtet und stattdessen etwas Zitrone nimmt, finden Sie unter http://www.essen-und-trinken.de/artischocken

Erfahren Sie mehr über gesunde Ernährung und Lebensweise, über die wirklichen Vorgänge im menschlichen Organismus, über die grundlegenden Faktoren, die tatsächlich für Gesundheit, Idealgewicht sowie Mentale Stärke & Ausgeglichenheit von elementarer Bedeutung sind, über die physische und mentale Wirkung der diversen Mineralstoffe und Spurenelemente und was Sie benötigen, damit diese auch wirklich positiv wirken, über natürliches und synthetisches Vitamin D und seine jeweiligen Auswirkungen, und vieles mehr ...................... in dem Buch zu Phase I des menssensus® Verfahrens oder im Rahmen eines Online-Seminars oder ....... siehe Leistungskatalog

 

*

a

Kräuter wie Löwenzahn, Mariendiestel, Gänseblümchen, Wegwarte gelten z.B. als Kräuter zur Reinigung, Entgiftung und Stärkung der Leber. Auf der homepage www.kraeuter-verzeichnis.de findet sich auch eine Teemischung aus Ackerschachtelhalm, Birkenblättern, Schafgarbe, Brennnessel, Enzian und Eisenkraut.

 

 

Wenn Sie möchten, schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Beitrag, den wir dann veröffentlichen

home

Praxis

Impressum

sitemap

Themenseiten

Kopulative Humanforschung

menssensus Verfahren

menssensus Institut