Praxis K. Laubach

Facebook

home

Impressum

sitemap

international site

Physiologie · Psychophysiologie · Tiefenpsychologie   |   menssensus®  Verfahren   |   Beratung · Therapie · Training · Entwicklung · Forschung

Tiefenpsychologie

menssensus

®

Institut für Kopulative Humanforschung

Psychophysiologie Kopulative Humanforschung Physiologie

Verfahren

Praxis

Leistungskatalog Soziales Honorar

Forschung

Institut

Themenseiten

Hypertonie - Bluthochdruck

35 Millionen (44%) Bundesbürger sind von Bluthochdruck betroffen. Hätte man da nicht längst akribischer nach den Ursachen forschen sollen. Stattdessen liest man: “Die genauen Bluthochdruck-Ursachen bleiben oft im Dunkeln. In der Mehrzahl aller Fälle lässt sich keine organische Ursache finden .......” Als Risikofaktoren werden Veranlagung, Übergewicht, Bewegungsmangel, hoher Alkoholkonsum, Rauchen, niedrige Kaliumzufuhr und das Alter gesehen. Faktoren, die wir bei fast jeder sogenannten Volkskrankheit finden.

Eine organische Ursache kann hier auch nicht gefunden werden, weil man an der falschen Stelle sucht.

52 Monate der intensiven Forschungsarbeit und einzigartigen Forschungsweise des menssensus® Institutes auf Basis der Kopulativen Humanforschung allein im Bereich Ernährung, Nahrungsergänzung und Lebensumstände haben die wirklichen Ursachen aufdecken lassen. Obgleich unserer Forschung ausgangs psychologische / psychophysiologische Aspekte zugrunde lagen, haben wir zwangsläufig auch die rein physischen Reaktionen miterlebt, haben nie zuvor mögliche Einblicke in und Erkenntnisse über den Organismus gewinnen können, sind so peu a` peu hinter die Geheimnisse und (Grund) Gesetze unseres Organismus gestoßen und auf die grundlegenden Faktoren, die für einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse, angefangen beim Verdauungsprozess, im Organismus und somit unsere Gesundheit so elementar wichtig sind.

 

... und so lässt sich heute sagen, dass z. B. Übergewicht nicht die Ursache für Bluthochdruck ist, sondern beide vielmehr dieselbe/n Ursache/n haben. ... und natürlich hat das Alter damit zu tun, weil man in einem Mehr an Jahren natürlich auch ein Mehr an Nahrung zu sich genommen hat, die einen nicht mit den erforderlichen Nährstoffen, einem unausgewogenem Verhältnis an Nährstoffen bzw. auch mit einem Zuviel an insbesondere einem Nährstoff versorgt hat, so dass vor allem bei zudem noch ungünstigen Lebensumständen unser Organismus mit zunehmendem Maße krank wird.  ... und genau hier hat uns unsere Forschung neben unserem eigentlichen, ursprünglichen Forschungszweck Stück für Stück auf die richtige Spur geführt, uns aufgezeigt, worauf es ankommt, wo die grundlegende Basis für den korrekten Ablauf aller Prozesse im Körper liegt, welche Nährstoffkonstellationen gefährlich sind und für Übergewicht sowie Krankheit sorgen, und welche Nährstoffe elementar wichtig sind und in welcher Form und Konstellation, um ihn gesunden zu lassen und gesund zu erhalten, so dass heute, nach Abschluss der Forschung, auch Sie im menssensus® Verfahren die erforderliche Unterstützung finden.

Um von unseren einzigartigen Erkenntnissen zu profitieren und mit dem menssensus® Verfahren - insbesondere der Phase I, die sich der Ernährung widmet - zu arbeiten, müssen Sie keinesfalls in unserer Nähe leben, wie Sie dem Leistungskatalog entnehmen können.

Für nähere Informationen oder Inanspruchnahme der Leistungen können Sie Frau Laubach unter der Rufnummer 0 172 - 88 77 680 oder per email unter email@praxis-k-laubach.de erreichen.

 

Alle angebotenen Leistungen werden ausschließlich auf dem Wege der Privatliquidation berechnet. Die angebotenen Leistungen sind weder Bestandteil vertragsärztlicher Versorgung noch Bestandteil der Leistungskataloge gesetzlicher wie privater Krankenversicherer.

home

Praxis

Impressum

sitemap

Themenseiten

Kopulative Humanforschung

menssensus Verfahren

menssensus Institut